News

Leiferder Masurenhilfe an Kapazitätsgrenze

Erst vor fünf Wochen waren Günther van der Wall, Paul Gericke, Hans-Hermann Salge und Werner Koepke mit zwei Transportern unterwegs nach Ortelsburg. Unser Lager war mehr als voll mit Textilien, medizinischem Gerät, Spielsachen und einer elektronischen Heimorgel. Lorenz-Bahlsen aus Hankensbüttel spendete zwei Paletten Chips-Sortiment. Wir konnten vieles aber leider nicht alles mitnehmen und zwischenzeitlich kamen noch  weitere Sachen dazu. Kurzfristig konnte uns Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover einen Crafter in XXL-Ausführung zur Verfügung stellen. Allein 11 große Kartons voll mit Trikots, Hosen, Stutzen und Trainingsanzügen sowie zwei Netze mit Fußbällen erhielten wir vom TSV Godshorn, ein Sportverein aus Hannover.

Hans Hermann Salge und Werner Koepke gingen dann am  vergangenen Donnerstag schon früh um 05.30 Uhr wieder auf Tour nach Ortelsburg. Die Sportartikel erhielt die Integrationsschule, in der 700 Kinder, davon 70 mit Handicap unterrichtet werden. Die Direktorin Katarzyna Ulatowska sowie der Sportlehrer Robert Jaworski nahmen die Spenden mit großer Freude entgegen. Die Kleiderkammer vom Polnischen Roten Kreuz konnte wieder aufgefüllt werden. So schnell, wie wir die Hilfsgüter dorthin bringen, sind sie auch  schon wieder verteilt.

In Anerkennung der langjährigen uneigennützigen Hilfeleistung für die Bewohner von Masuren wurde Werner Koepke vom Präsidenten des Masurenbundes, Robert Arbatowski in Anwesenheit des Ortelsburger Bürgermeisters, Herrn Krzysztof Mankowski mit der Ehrenmitgliedschaft des Masurenbundes ausgezeichnet.

Vier Transporte haben wir in diesem Jahr schon durchgeführt .Jetzt haben wir in unserer „Masurengarage“ noch 12 Duschstühle, Gehhilfen, Rollatoren und viele warme Wintersachen, die auf  dem Transporter keinen Platz mehr hatten. Von daher ist nicht auszuschließen, dass wir  vor Weihnachten noch einmal fahren.

Ein großes Problem stellt allerdings die Finanzierung der Transporte dar ,müssen doch pro Fahrzeug etwa 300,- EURO für Kraftstoff und Maut aufgewendet werden. Allein mit den Mitgliedsbeiträgen ist das nicht zu bewerkstelligen, sodass wir auf  finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Share it on